Weingut Wittmann, Rheinhessen, Deutschland

Mainzer Straße 19, 67593 Westhofen bei Worms, Deutschland

Das Weingut Wittmann liegt in der rheinland-pfälzischen Gemeinde Westhofen im Bereich Wonnegau des deutschen Weinanbaugebiets Rheinhessen.

Die Wurzeln des Betriebes reichen bis in das 17. Jahrhundert zurück, als das heutige Spitzenweingut noch als typischer rheinhessischer landwirtschaftlicher Mischbetrieb geführt wurde. Die Vorfahren von Philipp Wittmann füllten erstmals 1921 eigene Flaschen mit Wein.

In den 1980er Jahren stellten die damaligen Besitzer, Günter und Elisabeth Wittmann, auf ökologischen Weinbau um. Seit 2004 wird eine biologisch-dynamische Wirtschaftsweise praktiziert.

Der Sohn Philipp Wittmann, der 2014 vom Weinführer “Gault-Millau” zum “Winzer des Jahres” gewählt wurde, ist seit 1999 Kellermeister und seit 2007 Mitbesitzer des Weinguts und auch dessen Önologe.

Das Weingut Wittmann besitzt Rebflächen in allen Toplagen von Westhofen: Morstein, Aulerde, Kirchspiel und Brunnenhäuschen.

Das Terroir verteilt sich auf Tonmergel-, Löss-, Lehm- und Kalksteinverwitterungsböden, was den Weinen Vielschichtigkeit und Fülle verleiht.

Rund 75 % der Produktion sind Riesling, 5 % Silvaner und 20 % Burgundersorten, hauptsächlich Chardonnay und Weißer Burgunder.

Das Weingut Wittmann ist ein Vorreiter des ökologischen Weinbaus und hat maßgeblich zum gestiegenen Ansehen des Weinbaugebiets Rheinhessen beigetragen. Philipp Wittmann betont die Bedeutung der Herkunft und arbeitet intensiv im Weinberg, um höchstmögliche Traubenqualität zu gewährleisten.



Artikel  1 - 1 von 1